Wegen meinem Bänderriss am Sprunggelenk bin ich dieses Jahr relativ wenig gelaufen. Um wieder in das Laufen auf Trails hineinzufinden, hab ich kürzlich am Steinbockmarsch teilgenommen. Der Steinbockmarsch ist kein Rennen, sondern ein organisiertes Wander- und Lauf-Event mit etwa 30 Kilometern und knapp 1.900 Höhenmetern. Der Start ist zwischen 5 und 8 Uhr möglich und es gibt drei Versorgungstationen auf der Strecke. Das ideale Event für einen „chilligen“ Wiedereinstieg!

Marco und ich sind vermutlich als letzte Starter um kurz vor 8 Uhr in Ginzling aufgebrochen. Während ich mich auf den ersten Kilometern bis zur Steinbockalm ein wenig schwer tat und entsprechend langsam lief, bremste Marco seinen Vortrieb für mich ein. Denn unser Plan war es nicht zu rennen, sondern gemeinsam einen langen „Trainingslauf“ in der herrlichen Umgebung des Zillertals zu machen.

Nach der ersten Versorgungsstation wurde der Weg langsam steiler und bald ging es über einen  Steig mit Seilversicherung hinauf zum langen Anstieg auf die Mörchnerscharte. Hier überholten wir die ersten „Marschierer“, von denen einige ganz schön gequält aussahen. In zahlreichen Spitzkehren ging es hinauf und kurz vor der Scharte gab es nochmals einem kurzen Abschnitt mit Seilversicherung, der aber umschwierig war.

Nach der Scharte ging es nur noch bergab. Die ersten Meter waren noch holprig, aber bald wurde der Weg schön laufbar und wir „flogen“ auf einem wunderschönen Trail über die großen Granitplatten des Wanderwegs hinunter zur Berliner Hütte. Auf den dort ausgegebenen Leberkäs verzichten wir gerne, tankten aber ordentlich Wasser, da die Mittagssonne zwischenzeitlich gnadenlos runterbrannte.

Den Weg nach der Hütte kannte ich bereits von Skitouren im Winter. In idealem Gefälle ging der Weg an der Alpenrose und der Schwemmhütte vorbei. Nach einem Downhill von fast 1.900 Höhenmetern am Stück waren die Oberschenkel auf den letzten Metern zum Gasthof Breitlahner etwas schwer, als wir nach guten 5 Stunden die Ziellinie überquerten. Es war ein perfektes Lauferlebnis im „Chillertal“.

One thought on “Steinbockmarsch 2016 – chilliges Lauf-Event im Zillertal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.